Stress Angst und Aggression bei Hunden vorbeugen und abbauen

Artikelnummer: HF10028


26,90 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand


Produkt vergriffen

Stress, Angst und Aggression bei Hunden - vorbeugen und abbauen

Nur der Hundehalter, der versteht, wie Stress beim Hund entsteht und was er im Körper des Hundes verursacht, kann dem erfolgreich entgegenwirken. Durch fundiertes Wissen zu Stressabbau und Entspannung beim Hund.

SitzPlatzFuss Edition, Autor Anders Hallgren 144 Seiten; durchgehend farbige Abbildungen, ISBN 978-3-8404-8903-7, Cadmos Verlag



Beschreibung

Stress, Angst und Aggression bei Hunden

Stress bei Hunden vorbeugen und abbauen - Buch von Anders Hallgren - SitzPlatzFuss Edition

Der Hundepsychologe Anders Hallgren zeigt in diesem Buch über Stress, Angst und Aggression bei Hunden durch fundiertes Wissen und verständlich erklärt , wie man als Hundehalter zu Stressabbau und Entspannung beim Hund kommen kann. Der Stress ist bei Hunden heute mehr denn je ein wichtiges Thema bei Hundehaltern, und die Häufigsten Symptome von Stress bei Hunden sind Angst und Aggression.

In diesem Buch von Andres Hallgren aus der SitzPlatzFuss Edition wird von einem Hundepsychologen fachlich fundiert genau beschrieben, wodurch Stress bei Hunden ausgelöst werden kann und was Stress im Körper des Hundes verursacht. Außerdem werden von Anders Hallgren die Vorbeugung und der Abbau von Stress beim Hund thematisiert. Die Vorgänge, die hierbei im Körper stattfinden, laufen bei Menschen und Hunden ähnlich ab.

Nur der Hundehalter, der versteht, wie Stress beim Hund entsteht und was er im Körper des Hundes verursacht, kann dem erfolgreich entgegenwirken. In diesem Buch werden alle möglichen Stressfaktoren bei Hunden genau beschrieben und praktische Tipps zu Abbau von Stress und zur Stressvermeidung bei Hunden gegeben.

Stress, Angst und Aggression bei Hunden - aus dem Inhalt des Buches:

  • Stress - ein fantastischer Mechanismus
  • Was man über Stress wissen sollte
  • Wie verhalte ich mich als Hundehalter im Konfliktfall?
  • Die Physiologie von Stress
  • Wie funktioniert das Gehirn bei Stress?
  • Stress sorgt für Ungleichgewicht
  • Stressfaktoren bei Hunden
  • Behandeln und heilen

Stress bei Hunden: Entstehung, Behandlung und Abbau von Stress

In diesem Buch beschreibt der erfahrene Hundepsychologe Anders Hallgren sehr genau, wodurch bei Hunden Stress ausgelöst werden kann und welche physiologischen Abläufe im Körper des Hundes dadurch beeinflusst werden. Erst wenn man weiß, was Stress im Körper des Hundes verursacht und wie das Gehirn des Hundes darauf reagiert, kann man dem gezielt entgegenwirken. Anschließend befasst sich der Autor eingehend mit allen möglichen Stressfaktoren bei Hunden, wobei auch gleich beschrieben wird, wie man diese Stressoren bei Hunden vermeiden kann. Schließlich werden mögliche Behandlungsmethoden dargestellt und praktische Hinweise zur Vermeidung und zum Abbau von Stress und dem damit meistens verbundenen Problemverhalten von Hunden gegeben.

Über den Autor Anders Hallgren:

Anders Hallgren ist einer der ersten Hundepsychologen der Welt. Er befasst sich seit über 40 Jahren mit Hunden, ist bekannt für seine sanften Trainingsmethoden und hat bereits eine Vielzahl von Büchern im Bereich Hundeverhalten und Hundeerziehung verfasst. Anders Hallgren lebt und arbeitet in Schweden.

Stress, Angst und Aggression bei Hunden: Vorbeugen und abbauen - Buch von Anders Hallgren

Autor: Anders Hallgren
Buch mit 144 Seiten; durchgehend farbige Abbildungen, Format 17 x 24 cm; Klappenbroschur
Verlag: Cadmos Verlag Schwarzenbek
ISBN 978-3-8404-8903-7
SitzPlatzFuss Edition

Inhaltsverzeichnis

Stress, Angst und Aggression bei Hunden - Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einführung

Stess - ein fantastischer Mechanismus

  • Stress als Anpassung des Körpers an eine Situation
  • der Stressmechanismus kann auch fehlschlagen
    • Was nun geschieht
    • Mehr Kraft
  • Wenn Stress schädlich wird
  • Woran erkenne ich, ob mein Hund gestresst ist?
    • Überreaktion
    • Hyperaktivität
    • Ungeduld
    • Häufige körperliche Symptome

Was man über Stress wissen sollte

  • Innere Ausgeglichenheit ist wichtig
  • Fünf wichtige Aspekte bezüglich Stress
    • Die Summe aller Stressfaktoren
    • Kurzzeitiger Stress
    • Die Reaktionen sind individuell unterschiedlich
    • Stressreaktionen hängen davon ab, wie die Situation wahrgenommen wird
    • Stresserfahrungen hängen davon ab, wie man die Situation meistert
  • Positiver und negativer Stress

Meilensteine der Stressforschung

  • Der Anfang

Die Physiologie von Stress

  • Sie Stressreaktion
    • Stufe 1
    • Stufe 2
    • Stufe 3
  • Wut, Angst und Glück
    • Erholung ist wichtig
    • Typ A und Typ B
    • Hunde vom Typ A und Typ B
  • Andere Hormone in Verbindung mit Stress
    • Testosteron, das männliche Sexualhormon
    • Das männliche Geschlechtshormon hat viele Eigenschaften
    • Rasseunterschiede
    • Kastration als Alternative?
    • Erst mal testen
    • Thyroxin

Das Gehirn - wie es unter Stress funktioniert

  • Gehirnaufbau
  • Homöostase - Gleichgewicht auf verschiedenen Ebenen des Gehirns
    • Sympathicus und Parasympathicus
    • Die beiden Gehirnhälften
    • Das limbische System und die Frontallappen
    • Der Zusammenhang zwischen Noradrenalin und Serotonin
    • Amygdala und Hippocampus
  • Impulsivität und Kontrolle

Stress sorgt für Ungleichgewicht

  • Das Gleichgewicht zwischen Emotion und logischem Denken
    • Schnelle Gefühle
    • Emotionen blockieren die Gedanken
    • Langsam denken
    • Nachdenken ist wichtig - manchmal
    • Autofahren
    • Mannschaftssport
    • Ein jagendes Rudel
  • Stress und Persönlichkeit
  • Chemie und Persönlichkeit

Stressfaktoren bei Hunden

  • Vererbter Stress
  • Pränataler Stress
  • Frühe Einflüsse
  • Prägung und Bindung
  • Sozialisierung
    • Die Mutter
    • Soziale Kompetenz
    • Anpassung an verschiedene Umgebungen
  • Ernährung
  • Krankheiten und Verletzungen
  • Weitere Ursachen für Stress
    • Hormone
    • Das Vorbild
  • Die häufigsten Arten von Stress
    • Überreizung
    • Überreizende Stressfaktoren
    • Unterforderung
    • Wichtige Stimulierung
    • Langeweile und Cortisol
    • Verunsicherung
    • Sehr viel kann einen Hund verunsichern
    • Die Gruppe bedeutet so viel...
    • ... kann aber auch negativ sein
    • Autorität bei Erziehung und Training
    • Krankheit und Schmerzen
    • Schock
    • Symptome
    • Unkonzentriert
    • Vorsicht
    • Frühe Traumen sind die Schlimmsten
    • Feuerwerk als schlimmes Trauma

Behandeln und heilen

  • Vorhersehbarkeit und das Gefühl, Kontrolle zu haben
    • Hunde und Hilflosigkeit
    • Kontrollbedürfnis
    • Neuen Situationen begegnen
    • Wiedererkennungseffekt
  • Eine Situation meistern
    • Aktive Bewältigung
    • Passive Bewältigung
    • Beide Strategien sind möglich
    • Welche Strategie hat Ihr Hund?
  • Wenn Ihr Hund traumatisiert ist
    • Behandlung eines akuten Schocks
    • Behandlung nach einem Schock und von lang anhaltendem Stress
    • Veränderungen im Gehirn
  • Vom Schwächeren zum Stärkeren
    • Vitamine und Mineralstoffe
    • Tyrosin kann Tryptophan entgegenwirken
  • Das äußerst wichtige Gefühl, alles unter Kontrolle zu haben
    • Hilflosigkeit kann vermieden werden
  • Der Hund zahlt für Ihre Kontrolle
  • Hunde können leicht passiv werden
    • Seien Sie kritisch
  • Üben
  • Geistig fordern
  • Soziale Sicherheit ist wichtig
  • Der emotionale Faktor
  • Kontrolle motiviert
    • Agility ist gutes Training
  • Der Hund kann lernen, mit Schwierigkeiten umzugehen
  • Vorhersehbarkeit
  • Kontrolle von anderen Hormonen
  • Krankheit und Schmerzen als Ursache
  • Auf die Aufgaben konzentrieren
  • Umweltreize
  • Kontrolle und das Gefühl dafür
  • Angst vor Donner
  • Wie Sie Ihren Hund heilen können

Literatur

Register

© Cadmos Verlag GmbH, Röntgenstraße 24, 21493 Schwarzenbek

Bitte benachrichtigen Sie mich, wenn dieser Artikel wieder verfügbar ist.

Kontaktdaten



Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte